Meldungen im Detail

29.09.2019 Sonntag  Ende der Wachsaison

Der letzte Wachtag am Starnberger See war nochmal ausgesprochen sonnig - die Wachstation ist nun nicht mehr regelmäßig besetzt.

Noch gibt es keine offizielle Statistik über die Wachsaison 2019 - es sind aber wieder sehr viele Wachstunden zusammengekommen. Dazu kommen natürlich auch Übungs-/Ausbildungsstunden, die oft ebenfalls an der Wasserrettungsstation St. Heinrich stattfinden. Bezüglich der Einsätze war es eher ruhig, nichtsdestotrotz gab es einige Einsätze, bei denen die Wasserretter gefordert waren und deutlich wird, wie wichtig unsere ehrenamtliche Aufgabe ist.

Der letzte Wachtag war nochmal eher ruhig und gemütlich - die Erholung suchenden hielten sich am sonnigen Ufer zumeist an der Beach Bar beim Kleinen Seehaus auf, ins Wasser haben sich nur die ganz harten nochmal getraut. Auf 16 Grad ist der See inzwischen abgekühlt.

Jürgen Kräkel, Ehrenmitglied im Bezirk Alpenland, hat das gute Wetter nochmal für einen Besuch an der Wasserrettungsstation genutzt. Er hat gleich die Gelegenheit am Schopfe gepackt den Nachwuchsrettern sein Steckenpferd, die Knotenkunde, näher zu bringen. Zwei Mitglieder, Ferdinand Maxl und Francesca Jones, werden in zwei Wochen noch die Prüfung zum DLRG Bootsführer absolvieren und haben am letzten Wachtag nochmal ein paar Übungsrunden gedreht. Auch dafür ist die Knotenkunde integraler Bestandteil.

Kategorie(n)
Vorstand/Vorstandschaft, Allgemeines, Leitung Einsatz

Von: Mathias Feichtbauer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Mathias Feichtbauer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden