Schnelleeinsatzgruppe (SEG)

Gut 15 Mitglieder der Wachmannschaft bilden die Grundlage unserer Schnelleinsatzgruppe (SEG) und sind über Funkmeldeempfänger permanent erreichbar.

Dabei handelt es sich nicht um Einsätze des regulären Wasserrettungsdiensts, sondern um eine ständige Erreichbarkeit bei Unglücksfällen bei denen Wasserrettungseinheiten gebraucht werden. Ein ausgearbeiteter Alarmplan stellt sicher, dass zur richtigen Zeit das richtige Personal mit der benötigten Ausrüstung am Einsatzort ist. Über das Jahr verteilt wird der Ernstfall in einzelnen Übungen geprobt.

Mögliche Einsatzszenarien sind Vermisstensuchen, Rettungen aus unmittelbaren Gefahren und Großschadensereignisse.